Schnuppervorlesungen

Warum Schnuppervorlesungen besuchen?

Wenn Sie sich für ein Studium an der UZH interessieren und sich einen Einblick in ein bestimmtes Studienprogramm verschaffen möchten, dann besuchen Sie eine Vorlesung. Schnuppervorlesungen sind der ideale Rahmen, um

  • sich einen Eindruck der Studieninhalte verschaffen zu können
  • den Alltag der Studierenden zu erleben
  • mit Studierenden und Dozierenden ins Gespräch zu kommen
  • mehr Informationen für die Studienprogrammwahl zu gewinnen
  • zu erkennen, ob Sie sich in der entsprechenden Wissenschaftskultur wohlfühlen

Wie Vorlesungen aussuchen?

 

Mit Freunden mitgehen: Vielleicht kennen Sie jemanden, der ein spannendes Studienprogramm studiert, den Sie in die Vorlesung begleiten können. Bestimmt können Ihre Freunde Ihnen geeignete Vorlesungen empfehlen und es kostet Sie weniger Überwindung, wenn Sie zu zweit oder sogar mit einer Gruppe Studierenden unterwegs sind.

 

Einen Buddy begleiten: Wenn Sie niemanden kennen, den Sie begleiten können, dann erkundigen Sie sich beim Projekt UZHGYM, ob Sie mit einem Buddy des entsprechenden Studienprogramms mitgehen können. Das Projekt UZHGYM bringt Studieninteressierte mit Studierenden der verschiedenen Studienprogramme zusammen, so dass Sie gemeinsam Vorlesungen besuchen und alle Ihre Fragen zum Unileben stellen können. 
Mehr zum UZHGYM-Projekt
Anmeldung zum Buddy-Programm

 

Studienprogrammberatung oder Fachvereine fragen: Wenn Sie für das gewünschte Studienprogramm keinen Buddy finden, können Sie jederzeit bei der Studienprogrammberatung fragen, welche Vorlesungen sich zum Schnuppern eignen. Allenfalls können auch die Fachvereine weiterhelfen. Fachvereine sind die Studierendenvertretungen der einzelnen Studienprogramme; sie können also auch auf diesem Weg Studierende direkt ansprechen.
Studienprogrammberatung nach Fakultäten
Liste der Fachvereine an der UZH

 

Mit Hilfe des Vorlesungsverzeichnisses: Die Vorlesungen der einzelnen Studienprogramme finden Sie im elektronischen Vorlesungsverzeichnis der Universität Zürich. Wählen Sie die Rubrik «Suche» an, klicken Sie auf «Module» und geben Sie im ersten Feld («Suche nach Titel, Beschreibung…») das Studienprogramm ein, das Sie interessiert.
Vorlesungsverzeichnis

Tipps für den Besuch einer Vorlesung

  • Für den Besuch einer Schnuppervorlesung eigenen sich vor allem Vorlesungen aus dem Bachelorstudium. Insbesondere die Einführungsveranstaltungen geben einen guten Überblick. 
  • Schauen Sie sich die Webseite des Instituts an, an dem das Studienprogramm angeboten wird. Oftmals erfahren Sie dort, welche Module zu Beginn des Studiums belegt werden müssen. Wählen Sie zum Schnuppern entsprechende Veranstaltungen aus. 
  • Der letzte Vorlesungstermin im Semester ist für einen Schnupperbesuch nicht geeignet, weil dann oft Prüfungen stattfinden. 
  • Vorlesungen dürfen Sie ohne Anmeldung besuchen. Für Seminare oder Übungen sollten Sie die Dozierenden vorab per E-Mail anfragen, ob sie am gewünschten Termin teilnehmen dürfen. Die E-Mailadresse finden Sie im Vorlesungsverzeichnis, indem Sie auf den Namen des Dozierenden (Achtung: Nicht zu verwechseln mit der modulverantwortlichen Person) klicken.